Sie läuten seit mehr als 1300 Jahren für Gott und die Welt.

Im Kulturerbejahr ECHY2018 beleuchtet die Aktion „HÖRST DU NICHT DIE GLOCKEN?“ das in Europa täglich klingende Kulturgut des Glockenklangs. Der Glockenklang lädt ein, innezuhalten, sich zu besinnen, den persönlichen Momenten Zeit zu geben.

Schwingen Sie ein in ein starkes Stück lebendiger Tradition und freuen Sie sich auf spannende Aktionen und Angebote...

FRIEDE SEI IHR ERST GELÄUTE!
EUROPÄISCHES FRIEDENSLÄUTEN AM 21. SEPTEMBER

Am 21. September 2018 läuten um 18 Uhr erstmals in ganz Europa die Glocken - gemeinsam zu Friedensgebeten und zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren. Dieser Tag wurde von den Vereinten Nationen zum Weltfriedenstag ausgerufen. Der Ökumenische Rat der Kirchen erklärt den 21. September zum Internationalen Gebetstag für den Frieden.

Die Verantwortlichen aller Glockenstandorte in Europa sind aufgefordert, zu diesem Anlass zum Friedensgedenken und zu Friedensgebeten einzuladen. Die Initiative wird unterstützt von der Deutschen Bischofskonferenz (Bonifatiuswerk), von der Evangelischen Kirche in Deutschland (Kulturbüro), vom Deutschen Städte- und Gemeindetag und von anderen Institutionen.

Der Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen lädt zur Beteiligung ein. Die Einladung sowie einen einfachen Ablauf für ein Friedensgebet, das auch ohne Liturg/in gefeiert und entsprechend angepasst werden kann, finden Sie hier:

Einladung zum Friedensläuten [264 kB]
Ablauf Friedensgebet zum Friedensläuten [1.1 MB]

Links zu weiteren Materialien und Texten:

Beim nächsten Ton ist: Frieden
Friede sei ihr erst Geläute
Europaweites Glockenläuten
Europaweites Glockengeläut am Weltfriedenstag 21. September 2018

Der Glocken-Finder – Hörst du nicht die Glocken?

Wie klingen die Glocken in „meinem“ Dorf oder Stadtteil? Der im Aufbau befindliche Glocken-Finder wird als zukünftiges Online-Angebot nicht nur Glocken läuten lassen, sondern auch noch weitere interessante Informationen zu diesen Klangwundern mit jahrtausendealter Tradition geben – zu den Geläuten und ihrem Standort sowie zu den Gebäuden, in denen sie untergebracht sind.

Als Projekt im Europäischen Kulturerbejahr ECHY2018 tragen Jugendgruppen die Informationen und Klänge zu den Glocken in ihrer Heimat zusammen, aber auch andere Interessierte können diese Daten sammeln und über unseren Webmaster mit allen teilen. Wenn Sie die Klingende Glockendatenbank füllen helfen wollen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir senden Ihnen dann weitere Informationen zu.

Bereits über 1000 Geläute mit mehr als 3000 Glocken sind in der bisherigen, regionalen Datenbank eingetragen. Das ECHY-Projekt weitet diese Idee auf ganz Deutschland aus.

Wir sind eins in Christus - Dies gilt in der Ökumene heute auch für das Glockenläuten.

Etliche Diözesen und Landeskirchen machen bereits bei der Kampagne mit - entweder mit den unveränderten oder aber mit personalisierten Materialien, bei denen das eigene Logo ergänzt und/oder Fotos und Textteile ausgetauscht werden können.

Informationen über die Möglichkeiten finden Sie weiter unten.

Geringere Stückzahlen können über einen kirchlichen Webshop bestellt werden.

Die Materialien zur Kampagne:

Das Plakat

Klinken Sie sich ein in unserer Kampagne und nutzen Sie unsere Plakatvorlage. Selbstverständlich können Sie hier das Logo Ihrer Landeskirche oder Gemeinde integrieren.

Interesse an diesem Material? Bestellen Sie hier.

Webansicht als PDF

Der Leitfaden zu Glockenfragen

Wissen Sie, warum wochentags außerhalb von Gottesdienstzeiten Glocken läuten und können Sie dies anderen erklären? Kennen Sie die Widmungen „ihrer“ Glocken und haben diese einen Bezug zu den Läuteanlässen?

Ist Ihnen klar, dass Glockenläuten gesetzlich nur zu ganz bestimmten Anlässen und Handlungen geschützt ist?

Wenn Sie alle drei Fragen mit „Ja“ beantwortet haben: Herzlichen Glückwunsch, Sie sind auf mögliche Anfragen bestens vorbereitet. Wenn nicht, informiert Sie diese Schrift, damit Sie sich künftig noch bewusster am Klang der Glocken erfreuen oder ihr Wissen über das Läuten vertiefen können.

Interesse an diesem Material? Bestellen Sie hier.

Webansicht als PDF

Die Gedanken im Tageslauf

Eine Glocke läutet und macht mich aufmerksam. Ich unterbreche mein Tun und nehme mir eine spirituelle Auszeit. Dieses Heftchen begleitet mich und leitet mich zu einem persönlichen kleinen Ritual an – wann immer mir danach ist.

Die Urheberrechte für einige Sinnsprüche sind nur für die Druckversion freigegeben. Sie sind daher in dieser Datei unleserlich dargestellt.

Interesse an diesem Material? Bestellen Sie hier.

Webansicht als PDF

Das Merkblatt zum „richtigen“ Läuten

Hier erfahren die Verantwortlichen, wie „richtig“ geläutet wird. In sehr vielen Gemeinden wird leider unachtsam und nachlässig mit dem Läuten der Glocken umgegangen.

Die Chancen, den Reichtum der Signale des Glaubenslebens einer Gemeinde bewusst zu machen, sollten genutzt werden.

Interesse an diesem Material? Bestellen Sie hier.

Webansicht als PDF